Schwer zu ertragen sind Götter, wenn sie sich leibhaftig zeigen
Homer und Troja - Frühe Mythen und ihre Philosophie (Teil 2)
Schmidt, Arno
2020, 241 S, Kt, (Logos)
Bestell-Nr. 388439

34,00 EUR

Der Mythos um Troja zählt zu den bekanntesten griechischen Sagen. Er umfasst die Vorgeschichte des Krieges, den Kampf um die Stadt Troja und deren Eroberung mit Hilfe einer List, dem trojanischen Pferd. Er umfasst auch die Geschichten der Heimkehrer -- darunter die Abenteuer des Odysseus. Aus einem Blickwinkel, der die gängigen Heldenepen immer wieder bricht, werden die tragischen Geschichten aus Homers Ilias und Odyssee, um Tantalos, Pelops, Thyestes, Atreus und um Agamemnon und Achilleus erzählt. Arno Schmidt lenkt hierbei immer wieder das Augenmerk auf die Rolle und das Schicksal der Frauen, wie Klytaimnestra, Helena und Kassandra. Am Verlauf lässt sich ablesen, wie sich Gebiete der Philosophie herauskristallisieren: Kosmogonie, Ethik, Ontologie und Erkenntnistheorie. Arno Schmidt bezieht hierbei ausführlich die Mythentheorie ein. Fundamental ist der Mythos auch für die Wirkungsgeschichte in der Literatur, Kunst und Musik, für das Theater und den Film bis in das 3. Jahrtausend nach Christus. Grafiken und Bilder von Ernst Marow, Giorgio die Chirico, Edvard Munch und Benozzo Gozzoli belegen die Gegenwärtigkeit des antiken Mythos.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 7 x 4 = 


Netiquette