Moderne Philosophien
Roterberg, Sönke
2020, 200 S, Kt, (K&N)
Bestell-Nr. 388057

29,80 EUR

Die Philosophie der Moderne verbindet die Philosophie der Neuzeit und der Aufklärung mit dem deutschen Idealismus unter dem Prinzip der abstrakten Subjektivität. Die Vielzahl ihrer Strömungen wird von der Hermeneutik als geschichtliches Kontinuum beschrieben, aus dem der Unterschied der Weltanschauungen nicht heraustritt, während der Marxismus ihre Differenz festhält und der Pragmatismus sie in inkommensurable Paradigmen zerstreut. Das Prinzip der abstrakten Subjektivität ist als Hermeneutik amor fati, historischer Rationalismus und stoischer Konservatismus, substantieller Geist und Wille zur Macht über alle Natur und Objektivität. Der Marxismus steht ihm als Herrschaftskritik gegenüber, Philosophie der Differenz, revolutionärer Materialismus und politischer Epikureismus. Der Pragmatismus ist evolutionärer Skeptizismus und Grundlage des Liberalismus.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 - 5 = 


Netiquette