Das Theodizeeproblem als logisches Widerspruchsproblem
Die sachliche Relevanz der Argumente bei Leibniz und Kant für die Lösung des Theodizeeproblems unter Berücksichtigung des Arguments der Willensfreiheit aus der analytischen Religionsphilosophie
Koreck, Karsten
2021, 448 S, GB, (Alber)
Bestell-Nr. 388297

59,00 EUR

Die Arbeit argumentiert unter Bezugnahme von Argumenten aus den philosophisch unterschiedlich fundierten Theodizeekonzeptionen bei Leibniz, Kant sowie unter Bezugnahme auf das Argument der Willensfreiheit im Kontext der analytischen Religionsphilosophie für die logische Lösbarkeit des Theodizeeproblems. Zudem nimmt sie mithilfe ausgewählter Autoren eine Präzisierung des in der Literatur diskutierten Arguments der Willensfreiheit vor. So steht am Ende der Arbeit die These, dass die existierenden Übel notwendigerweise mögliche Resultate notwendiger Bestandteile einer Welt sind, die hinsichtlich ihrer strukturellen Verfasstheit Freiheit, sowohl im weiteren als auch im engeren Sinn, bestmöglich realisiert.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 - 1 = 


Netiquette