Vom Ethos der Freiheit zur Ordnung der Freiheit
Staatlichkeit bei Karl Jaspers
Breier / Gantschow (Hg)
2017, 205 S, Kt, (Nomos)
Bestell-Nr. 379671

39,00 EUR

Auch als originär politischer Denker ist Karl Jaspers reich an Einsichten: Ausgehend vom Ethos der Freiheit jedes Einzelnen richtet er seinen Blick auf die konkrete politische Gestaltung einer Freiheitsordnung. Dabei steht für ihn im Hinblick auf die noch junge Bundesrepublik die Selbsterziehung in Freiheit im Zentrum seiner oft mahnenden Worte. Ganz im sokratischen Sinne fordert er intellektuelle Redlichkeit und politische Wahrhaftigkeit ein, um den beiden großen Gegenwartsherausforderungen gewachsen zu sein: einer atomwaffenbestückten Welt, die sich jederzeit selbst auslöschen kann, und dem modernen Totalitarismus, der in seiner Verherrlichung des Antipolitischen allen politischen Ordnungsbestrebungen die Vernichtung androht. Jeder Frieden, der mehr ist als die Friedhofsruhe eines Waffenstillstands, gründet für Jaspers in der politischen Freiheit handelnder Bürgerinnen und Bürger, die gemeinsam Sorge für die Integrität ihres politischen Gemeinwesens tragen.
 
Mit Beiträgen von
Karl-Heinz Breier, Alexander Gantschow, Anton Hügli, Annabelle Petschow, Kurt Salamun, Reinhard Schulz, Bernhard Sutor, Bernd Weidmann.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 10 + 1 = 


Netiquette