Das Versprechen der Kunst
Aktuelle Zugänge zu Adornos ästhetischer Theorie
Quent / Eckardt (Hg)
2014, 271 S, Kt, (Turia+Kant)
Bestell-Nr. 373294

29,00 EUR

Die 1970 posthum herausgegebene »Ästhetische Theorie« ist ein Fragment gebliebenes Textgefüge. Ihr Autor, Theodor W. Adorno, entfaltet darin wesentliche Gedanken in einer Verflechtung von Kunst, Philosophie und Gesellschaft. Im philosophischen Denken - das hier ästhetische Theorie wird - soll durch die Frage der Kunst der Anspruch auf eine andere gesellschaftliche Praxis erscheinen. Es ist diese besondere Konstellation, die einen Abstand zu gegenwärtigen Diskursen des Ästhetischen und Politischen markiert und Adornos »Ästhetische Theorie« aktueller denn je macht.
 
Mit Beiträgen u.a. von Alexander García Düttmann, Michael Hirsch, Hans-Thies Lehmann, Burkhardt Lindner, Claus-Steffen Mahnkopf, Kerstin Stakemeier, Marcus Steinweg, Christoph Türcke und Jan Völker.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 6 + 1 = 


Netiquette