Der Begriff des "Zwischen" bei Martin Heidegger
Eine Erörterung ausgehend von Sein und Zeit
Cioflec, Eveline
2012, 272 S, Gb, (Alber)
Bestell-Nr. 231477

29,00 EUR

Das Phänomen des Zwischen kommt bei Heidegger zunächst in Auseinandersetzung mit der Transzendentalphilosophie Husserls in den Blick. In Sein und Zeit verweist das Zwischen im Zuge der Aufhebung des Bezuges von Subjekt-Objekt in die Relationalität zurück. Von hier aus kann es als Phänomen aufgefasst werden, womit sich eine auf den ersten Blick paradoxe Struktur zeigt: Das Zwischen ist zugleich Phänomen und Ermöglichung von Phänomenen. Im zweiten Teil der Untersuchung wird diese Struktur in späteren Texten Heideggers verdeutlicht.
 

Bestellen


Kommentare (0)

Ihr Kommentar

 Vorab bitten wir Sie, diese kleine Aufgabe zu lösen: 5 - 4 = 


Netiquette